ClimbHow

ClimbHow Ladies Days von 21. bis 23. September im Pillerseetal

admin No Comments

Wer die Berge und die Natur liebt, wird früher oder später auch nicht um den Fels herumkommen. Und weil Klettern gerade boomt, Outdoor-Sport bei Frauen sowieso gerne ganz oben auf der Fitnessprogrammliste steht, machen die Ladies Days diesen Herbst auch in den Steinbergen, genauer gesagt im Pillerseetal halt. Dort in den Kitzbüheler Alpen zwischen Leoganger und Loferer Steinberge sind längst nicht nur mehr die Profis an den Wänden unterwegs. Routen in allen Schwierigkeitsgraden sowie Klettersteige locken Einsteiger und Familien genauso an. Alle klettersportinteressierten oder bereits -ambitionierten Damen haben nun von 21. bis 23. September die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende lang mit lokalen Bergführern Wände hochzugehen, Kontakt mit den Felsen aufzunehmen und Sportsfreundinnen zu treffen.

 

Das Klettercamp nur für Damen

Die Damen checken dazu im Laufe des Freitagnachmittags ins neu gebaute ***Hotel Sendlhof in Waidring ein. Zum Kennenlernen nehmen sie abends nach einer kurzen Wanderung auf der Aussichtsterrasse der Brennhütte Platz, wo ihnen zum Sonnenuntergang Tiroler Schmankerln serviert werden. Es wird das Programm des Wochenendes mit den Auswahlmöglichkeiten von Klettersteiggehen über erste Felsklettereien bis hin zu Mehrseillängentouren vorgestellt und die Gruppen gemäß Vorkenntnisse und Vorlieben eingeteilt.

Im Klettergarten Adolari in St. Ulrich am Pillersee steigen die Damen dann Samstagfrüh ins Klettergeschehen ein, entweder auf dem Übungsklettersteig oder in einer der 50 Routen von 4+ bis 8+. Die staatlich geprüften Bergführer geben dabei ihr Wissen in Punkto Technik und Sicherung weiter, erklären die ersten Schritte und wie frau vorwärtskommt. Von der Anfängerin bis zur fortgeschrittenen Felsakrobatin wird jede Dame ihre Höhepunkte erleben.

Am Sonntag geht es für die Ladies mit den Bergführern auf die Steinplatte in Waidring. Das „s’Schustagangl“ ist dort für alle Klettersteigliebhaberinnen ein besonders Schmankerln. Es endet direkt am Gipfel und bereitet atemberaubende Aussichten. Im „Wintergarten“ sind auf 4 Sektoren verteilt Routen von 4 bis 8- eingebohrt, wo Kletterladies sich austoben können. Die kletterversierten Damen haben auch die Möglichkeit, mit einem Bergführer auf Mehrseillängentour zu gehen. Nach der Talfahrt mit der Bergbahn gibt es dann noch einen Abschiedsdrink in Zardini’s Schindldorf bevor es mit zahlreichen neuen Sportsfreundinnenkontakten auf die Heimreise geht.

 

FACTBOX ClimbHow Ladies Days

Termin: 21. bis 23. September 2018
Ort: St. Ulrich und Waidring im PillerseeTal – Kitzbüheler Alpen
Unterkunft: ***Hotel Sendlhof in Waidring
Levels: Kletter-Anfängerin, Klettersteiggeherin, Von der Halle an den Fels, Fortgeschrittene
Kosten: Package inklusive Unterkunft im ***Hotel mit Halbpension, Lunchpaket, Bergführer, Bergbahn-Ticket, Goodies und vielen Extras

Details und Anmeldung auf http://climbhow.info/climbhow-ladies-days/

Kostenlose Young Climbers Schnupperkletterkurse in der Climbers City Innsbruck

admin No Comments

Ein Ferienprogramm, das Jung und Alt begeistert, hat idealer Weise einen hohen Spaßfaktor mit Punkten, die auch für die Schule und das Leben nützlich sind. Die Young Climbers Schnupperkletterkurse in der Climbers City Innsbruck verbinden die für Kinder und Schüler so wichtigen Konzentrations- und Koordinationsübungen deshalb mit viel Abenteuer in der freien Natur. Es geht in die Ehnbachklamm bei Zirl und dort an den Fels, wo sich auch die Erwachsenen an den Wänden versuchen dürfen und Youngsters mit Geschicklichkeit und Mut ihre Eltern alt aussehen lassen können. Im Juli und im August sind die ClimbHow Bergführer wieder für diesen Spaß zu haben, zeigen wie man erste Griffe beim Klettern meistert und sich gegenseitig sichert.

ClimbHow das bedeutet, wie der Name schon sagt, Lernen wie Klettern geht. Und das ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick aussieht. Die staatlich geprüften Bergführer haben dafür ein paar Tricks parat. Erst mal üben, einen Knoten zu machen, Kletterpatschen anziehen und einfach probieren sich hoch zu hanteln. Am Seil gesichert kann nichts passieren. Selbst die Allerkleinsten schaffen das spielend. Die Anfängerrouten sind leicht und die Griffe und Schritte gut zu erkennen.

Ab 7 Jahren dürfen Kinder alleine am Programm teilnehmen. Darunter in Begleitung eines Erwachsenen. Nach oben hin gibt es keine Altersgrenze. Alle Kletterinteressierten sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Nur rechtzeitig anmelden muss man sich dafür, da die Plätze begrenzt sind. Also, worauf noch warten!

Termine:
Freitag, 20. Juli 2018 & Freitag, 10. August 2018

Treffpunkt:
Jeweils um 8:30 Uhr beim Roten Kreuz in Zirl; Ende: ca. 16:00 Uhr

Voraussetzungen:
sportliche Grundkondition und Motivation

Mindestalter: 
ohne Begleitung 7 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen 5 Jahre

Kursinhalte:
Grundlagen Knotenkunde, Sicherungstechniken, Klettern und Sichern im Vor- und Nachstieg,
Abseilen passiv und aktiv

Schlechtwetterprogramm:
Das Schnupperklettern findet auf alle Fälle an den geplanten Terminen statt. Bei schlechtem Wetter geht es in die Halle.

Kosten: gratis inkl. Leih-Ausrüstung

Infos und Anmeldung: climbhow.info/youngclimbers/

 

Kostenlose ClimbHow Ferrata Workshops

admin No Comments

Klettersteiggehen ist zum einen der ideale Einstieg in den Klettersport, zum anderen auch eine spannende Alternative zum Wandern, vorausgesetzt man ist schwindelfrei, hat die richtige Ausrüstung und kennt ein paar grundlegende Techniken. ClimbHow Ferrata bietet ab diesem Sommer kostenlos die Möglichkeit, mit staatlich geprüften Bergführern die richtige Anwendung eines Klettersteigsets zu lernen, grundlegende Techniken zu üben und Spaß an mit Stahlseilen und Eisentritten versicherten Felswänden zu finden. Die bergsteigerisch drei starken Tiroler Täler Zillertal,  Ötztal und Stubaital bieten mit dem Actionberg Penken in Mayrhofen, dem Klettersteig Zirbenwald in Obergurgl und dem Elfer in Neustift im Juli und August drei Möglichkeiten, das Klettersteiggehen von Profis zu lernen.

Die staatlich geprüften Bergführer von ClimbHow sind am Fels daheim. Ihre Leidenschaft gilt allem, was sich an schroffen Wänden, an Kalk und Granit abspielt. Dazu gehört das Klettersteiggehen genauso wie das Sportklettern oder Alpintouren. Durch ihre Ausbildung und ständige Fortbildung sind sie Profis der Berge und wissen, auf was bei allen alpinen Aktivitäten zu achten ist. Sie kennen auch die häufigsten Fehler, die beim Sichern gemacht werden und sind was die neuesten Produkte auf dem Markt anbelangt stets bestens informiert. Beim kostenlosen ClimbHow Ferrata Workshop führen sie Interessierte direkt am Klettersteig in den richtigen Gebrauch der Klettersteigausrüstung ein, zeigen auf mit welchen alpinen Gefahren gerechnet werden muss und wie man sich davor bestmöglich schützt.

In Mayrhofen geht es dazu an die Klettersteige „Knorren Nadel“ und „Steinbock“ am Actionberg Penken. Sie sind bestens fürs Üben geeignet und mit der Penkenbahn sowie mit der Kombibahn Penken mit nur 10 Minuten Fußmarsch zu erreichen. Obergurgl hat mit dem Klettersteig Zirbenwald nur 15 Minuten vom Ortszentrum entfernt den perfekten Platz, um sich mit Sicherungstechniken vertraut zu machen. Am Elfer in Neustift im Stubaital sind es zwei Klettersteige in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene die Möglichkeit bieten, Grundlagen zu lernen und Wissen sowie Erfahrung zu vertiefen.

Die Teilnahme an den ClimbHow Ferrata Workshops ist ab 14 Jahren möglich und für alle kostenlos. Nur das Bergbahnticket für den Zustieg zum Klettersteig ist bei Bedarf zu bezahlen.

Termine:
Samstag, 14. Juli 2018: Penken – Mayrhofen
Samstag, 21. Juli 2018: Obergurgl
Samstag, 25. August 2018: Elfer – Neustift im Stubaital

Voraussetzungen:
sportliche Grundkondition und Motivation, Mindestalter 14 Jahre

Notwendige Ausrüstung:
Klettersteigset, Klettergurt und Helm, festes und bequemes Schuhwerk, Rucksack, Verpflegung und Regenbekleidung (Leihausrüstung kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.)

Kursinhalte:
Einführung in den richtigen Gebrauch der Klettersteigausrüstung, Planung eines Klettersteigtages unter Beachtung der Faktoren Verhältnisse, Gelände, Mensch; Grundtechniken zur Begehung von Klettersteigen

Schlechtwetterprogramm:
Bei schlechtem Wetter finden die Workshops in einer Kletterhalle statt.

Kosten: Die Teilnahme inkl. Leih-Ausrüstung ist gratis.

Infos und Anmeldung: www.climbhow.info/ferrata

Ferienspaß am Fels

admin No Comments

Jetzt anmelden für die kostenlosen ClimbHow Schnupperkletterkurse in Zirl

Die Wände hochzugehen liegt voll im Trend. Jung und Alt, Groß und Klein versuchen sich in Kletterhallen und Klettergärten. Der Aufwand ist dabei gering. Etwas sportliche Grundkondition und ein bißchen Mut und schon hängt man unter Anleitung von Profis am Fels. Bei ClimbHow sogar kostenlos.

Das ClimbHow Schnupperklettern belebt auch diesen Sommer wieder das Ferienprogramm von Kindern und Eltern. Denn alle können in der Ehnbachklamm bei Zirl mit dabei sein, egal ob der Zwerg im zarten Kindergartenalter mit einem unbändigen Drang in die Höhe, das Volksschulkind mit einem Bedürfnis nach Abwechslung oder Jugendliche, die mal eine spaßige Auszeit brauchen. Mit Freunden, der ganzen Familie oder alleine – beim ClimbHow Schnupperklettern sind alle willkommen. Zwei Termine sind für Juli und August fixiert.

Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene dürfen kostenlos mitmachen und sich von erfahrenen Bergführern zeigen lassen, wie man richtig sichert, Knoten macht und auf- bzw. absteigt. Auch kleinere Kinder können sich zusammen mit ihren Eltern in den Routen der Ehnbachklamm probieren und dem kindlichen Kletterdrang nach Herzenslust nachgehen. Zudem sind die Umgebung der Klamm und ein Tag draußen in dieser beeindruckenden Naturkulisse schon Grund genug, mit dabei zu sein.
Termine:
Donnerstag, 20. Juli 2017 & Donnerstag, 10. August 2017

Treffpunkt:
Jeweils um 8:30 Uhr beim Roten Kreuz in Zirl; Ende: ca. 16:00 Uhr

Voraussetzungen:
sportliche Grundkondition und Motivation

Mindestalter:
ohne Begleitung 7 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen 5 Jahre

Kursinhalte:
Grundlagen Knotenkunde, Sicherungstechniken, Klettern und Sichern im Vor- und Nachstieg,
Abseilen passiv und aktiv

Schlechtwetterprogramm:
Das Schnupperklettern findet auf alle Fälle an den geplanten Terminen statt. Bei schlechtem Wetter geht es in die Halle.

Kosten: gratis inkl. Leih-Ausrüstung

Infos und Anmeldung: www.climbhow.info/schnuppern