Schlagwort-Archiv camp

ClimbHow Ladies Days von 21. bis 23. September im Pillerseetal

admin No Comments

Wer die Berge und die Natur liebt, wird früher oder später auch nicht um den Fels herumkommen. Und weil Klettern gerade boomt, Outdoor-Sport bei Frauen sowieso gerne ganz oben auf der Fitnessprogrammliste steht, machen die Ladies Days diesen Herbst auch in den Steinbergen, genauer gesagt im Pillerseetal halt. Dort in den Kitzbüheler Alpen zwischen Leoganger und Loferer Steinberge sind längst nicht nur mehr die Profis an den Wänden unterwegs. Routen in allen Schwierigkeitsgraden sowie Klettersteige locken Einsteiger und Familien genauso an. Alle klettersportinteressierten oder bereits -ambitionierten Damen haben nun von 21. bis 23. September die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende lang mit lokalen Bergführern Wände hochzugehen, Kontakt mit den Felsen aufzunehmen und Sportsfreundinnen zu treffen.

 

Das Klettercamp nur für Damen

Die Damen checken dazu im Laufe des Freitagnachmittags ins neu gebaute ***Hotel Sendlhof in Waidring ein. Zum Kennenlernen nehmen sie abends nach einer kurzen Wanderung auf der Aussichtsterrasse der Brennhütte Platz, wo ihnen zum Sonnenuntergang Tiroler Schmankerln serviert werden. Es wird das Programm des Wochenendes mit den Auswahlmöglichkeiten von Klettersteiggehen über erste Felsklettereien bis hin zu Mehrseillängentouren vorgestellt und die Gruppen gemäß Vorkenntnisse und Vorlieben eingeteilt.

Im Klettergarten Adolari in St. Ulrich am Pillersee steigen die Damen dann Samstagfrüh ins Klettergeschehen ein, entweder auf dem Übungsklettersteig oder in einer der 50 Routen von 4+ bis 8+. Die staatlich geprüften Bergführer geben dabei ihr Wissen in Punkto Technik und Sicherung weiter, erklären die ersten Schritte und wie frau vorwärtskommt. Von der Anfängerin bis zur fortgeschrittenen Felsakrobatin wird jede Dame ihre Höhepunkte erleben.

Am Sonntag geht es für die Ladies mit den Bergführern auf die Steinplatte in Waidring. Das „s’Schustagangl“ ist dort für alle Klettersteigliebhaberinnen ein besonders Schmankerln. Es endet direkt am Gipfel und bereitet atemberaubende Aussichten. Im „Wintergarten“ sind auf 4 Sektoren verteilt Routen von 4 bis 8- eingebohrt, wo Kletterladies sich austoben können. Die kletterversierten Damen haben auch die Möglichkeit, mit einem Bergführer auf Mehrseillängentour zu gehen. Nach der Talfahrt mit der Bergbahn gibt es dann noch einen Abschiedsdrink in Zardini’s Schindldorf bevor es mit zahlreichen neuen Sportsfreundinnenkontakten auf die Heimreise geht.

 

FACTBOX ClimbHow Ladies Days

Termin: 21. bis 23. September 2018
Ort: St. Ulrich und Waidring im PillerseeTal – Kitzbüheler Alpen
Unterkunft: ***Hotel Sendlhof in Waidring
Levels: Kletter-Anfängerin, Klettersteiggeherin, Von der Halle an den Fels, Fortgeschrittene
Kosten: Package inklusive Unterkunft im ***Hotel mit Halbpension, Lunchpaket, Bergführer, Bergbahn-Ticket, Goodies und vielen Extras

Details und Anmeldung auf http://climbhow.info/climbhow-ladies-days/

Beim 1. E-Bike-Camp im Salzburger Saalachtal powered by eBike rent lernten Zweiradfans das elektro-unterstützte Bergradeln kennen.

admin No Comments

Berge, Bikes und bunte Bilder. Das 1. E-Bike-Camp im Salzburger Saalachtal powered by eBike rent brachte von 22. bis 24. Juni aktive Naturliebhaber unterschiedlichen Alters zusammen, um gemeinsam das Elektroradeln auszuprobieren und neue, höher gelegene Ziele anzusteuern. Dabei kam auch der Genuss nicht zu kurz. Neben dem kulinarischen Eröffnungsabend sorgte ein unerwartetes Pickinick in der Almenwelt Lofer für die Überraschung des Wochenendes.

Als am Freitagnachmittag dunkle Wolken über dem Salzburger Saalachtal aufzogen, reagierten die Veranstalter des E-Bike-Camps prompt und richteten die auf der Alm geplante Tafel kurzerhand in der Vorderkaser Jausenstation ein. Dort sorgten die Profis der Stoaberg Grillschule mit einem leckeren BBQ für mehr als zufriedene Gesichter. Zuvor hatten die Teilnehmer noch der Lamprechtshöhle einen Besuch abgestattet und waren dementsprechend hungrig.

Mit einer Fahrtechnikeinschulung startete das Camp in den Samstag. Nachdem die Leih-E-Bikes ausgegeben und deren Handhabung erklärt wurde, gab es Tipps zum Kurvenfahren und Abfahren sowie Übungen über Wellen und kleine Hindernisse. Bald darauf führten die Guides die erste leichte Tour zum Gasthaus Krepper an, wo der Wirt mit Gröstl, Bauernbroten und einem sagenhaften Kaiserschmarrn aufwartete. Dank Antrieb und Akku ließ es sich danach auch mit vollgeschlagenen Bäuchen locker auf den Mayrberg treten. Belohnt wurden die E-Biker am Logenplatz Obermayrberg dafür mit einem Ausblick auf die darunter liegenden Dörfer des Salzburger Saalachtales.

Bei der abendlichen „Musikalischen Sonnwendroas“ mit einheimischen Musikgruppen in diversen Gasthäusern ließen es sich die Teilnehmer des Camps dann nicht nehmen sogar bis in die späten Abendstunden bei den Musikanten auf den Terrassen zu sitzen, obwohl die Bergfeuer auf Grund des Nebels nur spärlich zu erblicken waren.

Zwischen 800 und 1.100 Höhenmeter auf 35 bis 40 Kilometern wurden am Sonntagvormittag mit vollgeladenen Akkus auf zwei unterschiedlichen Routen absolviert. Die Überraschung in Form eines Picknicks mit lokalen Produkten in der Almenwelt Lofer begeisterte die Genussradler. Und so wurden nach der Stärkung die letzten Höhenmeter im Turbo-Modus gemeistert. Danach ging es rasant wieder Richtung Tal, wo die Teilnehmer des 1. E-Bike-Camps im Salzburger Saalachtal beim gemeinsamen Mittagessen Telefonnummern austauschten und versprachen wiederzukommen.

www.lofer.com

Kostenlose BikeHow Workshops für mehr Spaß auf zwei Rädern

admin No Comments

In Sachen Bergsport sind die Männer und Frauen von SnowHow-ClimbHow wahre Könner, alles staatlich geprüfte Bergführer und beruflich sowie privat ständig in den Bergen unterwegs. Einige davon sind auch auf dem Bike Meister ihres Faches, Trailbauer im Nebenberuf und nicht nur auf den heimischen Trails anzutreffen, sondern auch auf den Transalp-Routen und in allen anderen interessanten Bike-Destinationen. Die logische Erweiterung des SnowHow-ClimbHow Projektes heißt daher BIKEHOW. Und damit geht es diesen Sommer los, zum einen mit Tiroler Schulklassen, aber auch mit kostenlosen Workshops für alle Bikefans.

Da es in Österreich immer noch keine gesetzliche Regelung zur Ausbildung von Bike-Guides gibt, hat der Verein, der hinter dem Projekt BIKEHOW steckt, das kurzerhand selber in die Hand genommen und bildet seine staatlich geprüften Bergführer mit zwei absoluten Profis aus den eigenen Reihen zu top Bike-Guides aus. Der Vorteil ist, dass sie bereits durch ihre Bergführerausbildung die höchst mögliche Alpinausbildung haben und mit einem gezielten Bike-Fortbildungsprogramm nun auch für ihre Guide-Tätigkeit ein Siegel erhalten. In kostenlosen Workshops geben sie ihr umfangreiches Wissen weiter und verhelfen den Teilnehmern mit erprobten Übungen, ihre Fahrtechnik zu verbessern.

Für Einsteiger und Genießer
Am Entspanntesten funktioniert der Einstieg ins Bergradeln auf dem E-Bike. Aber auch dafür muss man ein paar grundlegende Dinge zu Brems- und Kurventechnik wissen, vor allem bevor es an die Abfahrt geht. Ein E-Bike wiegt schnell mal über 20 kg und kommt deshalb auch flotter in Fahrt. Blöde Stürze sind bei Ungeübten vorprogrammiert. Damit die ersten Ausfahrten unfallfrei über die Bühne gehen und sich der Abfahrtsspaß voll und ganz entfalten kann, veranstaltet BikeHow zusammen mit dem Tourismusverband Ötztal einen kostenlosen E-Bike-Workshop. Der beginnt mit einer Theorieeinheit, in dem es um Motoren, Akkus, Einstellungen, Bremsen, Bereifung usw. geht, am Praxistag sind mit den BikeHow-Guides Fahrtechnikübungen auf Schotter, Wald- und Wiesenboden angesagt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Personenanzahl jedoch begrenzt. Geschult wird in 4 verschiedenen Levels, passend zu Kondition und Vorwissen. E-Bikes gibt es gegen Gebühr vor Ort auszuleihen.
E-BikeHow Workshop Ötztal: 30.6. & 1.7.2018

Für Trail-Maniacs
Umso mehr man weiß und kann, umso mehr macht das technische Mountainbiken auf Single Trails Spaß, und wenn man beim Befahren von schmalen Wegen, über Wurzeln, Steine und Absätze in den Flow kommt, dann versteht man, wieso diese Art des Bikens, so beliebt ist. Der technisch anspruchsvolle Umgang mit dem Rad muss aber mit Profis geübt werden. Und hier kommen die Guides von BikeHow ins Spiel. Sie zeigen den Teilnehmern des Trail Workshops, worauf es ankommt, wenn man sturzfrei diverse Hindernisse bei der Abfahrt meistern will. Egal ob Trail-Neuling oder mit dem Ziel das nächste Level zu erreichen, alle Mutigen kommen hier ein ganzes Stück vorwärts. Aber einfach sind die Trails am Elfer nicht. Darum sollte man dafür Unerschrocken sein. Es gibt wieder 4 Levels, in denen geübt wird, und die Elferlifte sorgen dafür, dass 35 Interessierte kostenlos mitmachen können.
BikeHow Trail Workshop Elfer Stubai: 7.7.2018

Für Ladies
Hier kommen alle Damen, die sich fürs Mountainbiken interessieren oder bereits schon flott am Berg unterwegs sind, auf ihre Kosten. Für ein gemeinsames Wochenende geht es ins Stubaital, um Fahrtechnik zu üben, auf Tour zu gehen, nette Mädels kennenzulernen und sich rundum verwöhnen zu lassen. Egal ob Genussbikerin, Allmountain-Lady, Enduro-Frau oder Trail-Queen – in 4 Levels werden hier die Stubaier Routen und Trails unter die Lupe genommen. Es ist zwar kein kostenloses Angebot, dafür gibt es aber ein Rundum-Sorglos-All-Inklusive-Package mit tollem ****Hotel, Essen und Bergbahn inklusive. Die Guides sind bestens ausgebildete Locals, die zwei Tage abwechslungsreichen Bike-Spaß garantieren.
BikeHow Ladies Days Elfer Stubai: 14.-16.9.2018

Alle Details und Anmeldung auf www.bikehow.info

KÄSTLE Powder Department Ladies Days am Stubaier Gletscher

admin No Comments

Freeriden wird auch unter den Ladies mehr und mehr zum Thema – wenn das Angebot stimmt. Das Powder Department am Stubaier Gletscher hatte mit den KÄSTLE POWDER DEPARTMENT LADIES DAYS bereits vor zwei Jahren den richtigen Riecher und setzt die Erfolgsgeschichte mit dem exklusiven Damen-Wochenende auch im kommenden Winter fort. Von 26.-28. Jänner sind wieder alle Ladies – von Freeride-Anfängerinnen bis zu Freeride-Könnerinnen – eingeladen, am Stubaier Gletscher erste Powderluft zu schnuppern oder mit Profis tiefer in die Materie einzutauchen. Gemeinsam mit den Partnern KÄSTLE, ORTOVOX und POC hat das POWDER DEPARTMENT Stubaier Gletscher wieder ein einmaliges Angebot auf die Beine gestellt.

Eine limitierte Anzahl von 24 Damen, 4 engagierte Guides, ein 4-Sterne-Hotel und Top-Leihmaterial machen die KÄSTLE POWDER DEPARMENT LADIES DAYS zum exklusiven Event, für welchen bereits im vergangenen Winter einige Damen alles versucht haben, um noch teilnehmen zu können. Im Jänner 2018 gibt es die nächste Chance, zwei Tage lang die Runs im Powder Department am Stubaier Gletscher zu testen und über die eigene Komfortzone hinauszugelangen. Die Guides, alles staatlich geprüfte Berg- und Skiführer und bekannte Namen in der Szene, haben bei den Damen 2017 schon wahre Begeisterungswellen ausgelöst und sind auch 2018 mit vollem Engagement wieder dabei. Jede Dame, die einen Platz bei den KÄSTLE POWDER DEPARTMENT LADIES DAYS ergattert, darf sich auf ein erlebnisreiches Wochenende in Österreichs größtem Gletscher-Skigebiet freuen, mit Rundum-Betreuung und einem Inklusiv-Leistungspaket von Guiding, über Liftpass und Leihmaterial bis zu Wellness, Essen und Getränke.

Programm KÄSTLE Powder Department Ladies Days 2018

• Freitag, 26.01.2018:
o 18:30 Uhr: gemeinsames Abendessen mit Vorstellung der Partner und Safety-Briefing

• Samstag, 27.01.2018:  
o 09:15 Uhr Café in der Ladies Lounge am Stubaier Gletscher, Eisgrat 2.900 m
o 09:30 bis 10:00 Uhr Ausgabe KÄSTLE Ski am Eisgrat
o 10:00 bis 13:00 Uhr Freeride Runs mit Guides in 4 verschiedenen Levels
o 13:00 bis 14:00 Uhr Mittagessen
o 14:00 bis 16:00 Uhr Safety-Check, LVS-Station, Freeriden

• Sonntag, 28.01.2018:  
o 09:15– 12:00 Uhr Freeride Runs mit Guides, LVS-Station, Safety-Check
o 12:00 – 13:30 Uhr Mittagessen
o 13:30 – 15:30 Uhr Freeride Runs mit Guides in 4 verschiedenen Levels
o 15:30 – 16:00 Uhr Café/Tee in der Ladies Lounge

Weitere Details, Packagepreise und Anmeldung unter www.stubaier-gletscher.com/ladiesdays