You are here

FreerideTestival: In Sachen Ausrüstung immer einen Winter voraus

Wenn das FreerideTestival im März 2020 in die siebte Runde geht, dann bietet es wieder allen Interessierten die Möglichkeit, bereits vor Ende der laufenden Saison das Equipment der nächsten Saison zu testen. Drei der Top-Freeride-Destinationen machen dafür ein Wochenende lang Platz für rund 50 Hersteller. Außerdem zeigen sie mit bestens ausgebildeten, lokalen Guides auch gleich die geheimsten Spots und schulen wichtige Verhaltensweisen im Gelände. Denn wer auf das Thema Freeriden setzt, muss auch Punkte zur Risikominimierung platzieren. Deshalb gehören Safety-Workshops zum Testival-Programm fix dazu. Und weil nicht alle Freeride-Runs mitten im Skigebiet enden, kommt in Warth-Schröcken, Saalbach und am Kaunertaler Gletscher wieder der BMW xDrive Shuttle zum Einsatz, der die Freerider zurück zum Testival-Gelände bringt.

Der größte kostenfreie Freeride-Equipment-Test der Alpen kommt diesen Winter gleich an drei aufeinander folgenden Wochenenden nach Österreich. Den Anfang macht am 7. und 8. März Warth-Schröcken am Arlberg, wo durchschnittlich 11 Meter Schnee pro Jahr fallen. Dann geht es weiter nach Saalbach, wo am 14. und 15. März im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn die Zelte aufgeschlagen werden und es direkten Zugang zum Freeride-Mekka Fieberbrunn gibt. Zum Finale versammeln sich dann alle Freeride-Fans am 21. und 22. März in einem der schneesichersten Freeride-Reviere der Alpen, dem Kaunertaler Gletscher.

Die führenden Hersteller bringen für alle drei Wochenenden ihr neuestes Material aus der aktuellen sowie aus der kommenden Saison mit und bieten weit mehr als 250 Produkte zum kostenlosen und unverbindlichen Testen an. Die Palette der angebotenen Ausrüstungsteile reicht von Ski und Snowboards, über Helme und Brillen bis zu Rucksäcken und LVS-Ausrüstung. Die Profis der Sportbranche stehen dabei auch für Fragen rund um das beste Equipment zur Verfügung.

Besonders beliebt und vom FreerideTestival nicht mehr wegzudenken sind die Workshops und Trainings. Unter professioneller Führung geht es risikominimiert ins Gelände, werden Techniken geschult und der Umgang mit dem Safety-Equipment geübt. Für Freeride-Neulinge ist die Kombination aus Material-Test, Workshops und Kursen die perfekte Gelegenheit, um den Einstieg in das Abenteuer zu wagen. Versierte Freerider bringt das FreerideTestival auf den neuesten Stand in Sachen Entwicklung und Innovation.

Ein weiterer Grund bei einem oder allen drei FreerideTestival-Wochenenden mit dabei zu sein, ist die Tradition des Get-Togethers mit den Profis und Promis der Szene. So trifft man neben den BMW Mountains Athleten genauso die lokalen Freeride-Stars und die jungen Helden der Zukunft, kann sich bei chilligem Sound und einem Getränk austauschen und sich Tipps holen.

Die Anmeldung zum größten kostenfreien Freeride-Equipment-Test der Alpen sowie zu den Workshops und Kursen ist ab sofort auf www.freeride-testival.com möglich. Wer sich schon vorab online registriert, muss vor Ort keine Wartezeiten fürchten und kann sofort durchstarten. Und bei den Workshops und Kursen hat man dann seinen Platz auf jeden Fall schon sicher.

www.freeride-testival.com

Top