You are here

ROCKdays Kletterfestival im PillerseeTal von 14. bis 16. Juni 2019

Let it rock! Gemeint sind damit aber nicht groovige Schlagzeugrhythmen und heavy Bass-Beats, das Motto ruft alle Kletterfans und jene, die es werden wollen an den Fels, um die ROCKdays zu feiern und mit dem Kletterfestival im PillerseeTal die Saison einzuläuten. Auch heuer wieder bringen die Workshops Jung und Alt zum Kraxeln in die Kitzbüheler Alpen. Dabei darf die ganze Familie sich vergnügen, sich austoben und spielerisch Wände hochgehen. Von 14. bis 16. Juni werden in den Klettergärten Adolari sowie Steinplatte mit den Kitzbüheler Bergführern Techniken geübt oder erste Versuche gewagt. Neu und einzigartig in der Region wird der heurige Wettkampfteil der ROCKdays gestaltet. Beim ROCKwarrior am Samstag können alle Kletterfans – Erwachsene sowie Kinder – auf einer speziell nach dem Vorbild von Ninja Warriors Parcours konzipierten Anlage aus Holzelementen, Seilen und Steinen gegeneinander antreten. Spiel, Spaß und Spannung für Groß und Klein sind dabei garantiert, und die Party kann am Fels, auf dem Parcours sowie bei der ROCKnight steigen.

Die ROCKdays wurden 2018 erstmals als dreitägiges Kletterfestival veranstaltet. Dieses Jahr erfahren sie mit einem neuen Wettkampfteil ihre Wiederholung. Für den ROCKwarrior Bewerb am Samstag, den 15. Juni haben die Kitzbüheler Bergführer zusammen mit der Fun Connection einen einzigartigen Ninja Warrior Parcours für jedermann designt. Dort können sich große und kleine Kletterfans nach Einweisung und unter Aufsicht der Kitzbüheler Bergführer an diversen Stationen im Duell messen und Muskelkraft beweisen. Zuschauer bekommen dabei eine actionreiche und spannende Show geliefert.

Bei den ROCKdays geht es aber nicht nur darum, sein Können unter Beweis zu stellen, viel mehr steht der Spaß für alle – ob Anfänger oder Fortgeschrittene – im Vordergrund. In Kletter- und Klettersteig-Workshops, beim Kinderklettern und auf Mehrseillängentouren mit den Kitzbüheler Bergführern können erste Versuche gewagt oder Techniken geübt werden. Die Teilnahme an den Einsteigerkursen ist sogar kostenlos. Auch das Element Wasser spielt bei den ROCKdays eine Rolle. Stand-Up-Paddeling und Canyoning sorgen nicht nur für Abkühlung, sondern auch für neue Erfahrungen.

Jeder und jede kann mitmachen bei den ROCKdays. Einfach vorab online Workshops auswählen und sich dafür sowie für den ROCKwarrior Bewerb anmelden. Fixtermin sind die ROCKdays auch für die Partytiger. Am Freitagabend werden sie im Gasthaus Adolari beim ROCKwarm-up mit einem Kletterfilm auf das Wochenende eingestimmt. Am Samstagabend geht es nach dem ROCKwarrior bei der ROCKnight voll zur Sache und werden die Helden des Parcours gefeiert.

Übernachten in der Felswand
Ein einzigartiges Abenteuer während der ROCKdays ist es, die Nacht in luftiger Höhe verbringen zu können. Dazu geht es mit der Bergbahn auf die Steinplatte, von wo nach ca. 45 Minuten Aufstieg der Steinplattengipfel erreicht ist. Dort gibt der Bergführer Sicherheitshinweise und seilt die Teilnehmer in die Wand ab, um zusammen mit ihnen ein Portaledge aufzubauen. Bevor es dann aber „Gute Nacht“ heißt, bereitet der Bergführer noch ein schmackhaftes „Outdoor-Abendessen“ zu. Zum Sonnenuntergang sind dann alle in ihrer „Felswand-Unterkunft“ und dürfen ein beeindruckendes Spektakel miterleben. Nach einer besonderen Nacht in einem besonderen Bett, läuten die ersten Sonnenstrahlen den nächsten Tag ein. Der beginnt mit einem Frühstück vom Bergführer quasi ans Bett serviert.

Infos und Anmeldung auf www.rockdays.at

Top